Benzin Kettensägen

Benzin Kettensägen haben ein großen Anwendungsgebiet und sind besonders in der Forstwirtschaft, in der Baumpflege sowie im Gartenbau die erste Wahl. Geht es um eine hohe Reichweite, viel Arbeitsfreiheit und Motorleistung, kann eine Benzin Motorsäge diese Eigenschaften erfüllen. Das Angebot an Benzin Kettensäge ist sehr groß und vielfältig. So gibt es die Sägen in verschiedenen Leistungsklassen und unterschiedlichen Größen. Wer genau auf solche Anforderungen großen Wert liegt, trifft mit dem Kauf einer Benzin Kettensäge die richtige Entscheidung.

Benzin Kettensägen im Test

Wenn Sie den Kauf einer Benzin Motorsäge planen, nutzen Sie die Möglichkeit von Erfahrungsberichten oder lassen Sie sich bei einem Fachhändler beraten, dadurch wird Ihnen die spätere Kaufentscheidung deutlich erleichtert. Wir haben einige Erfahrungsberichten von Motorsägen für Sie zusammengestellt, welche wir selbst im Einsatz haben.

Benzin Kettensäge für Einsteiger: Hierbei handelt es sich um Kettensäge für den gelegentlichen Gebrauch, welche sich besonders gut für alle Einsteiger bzw. Anfänger eignen oder auch als Zweitsäge zum Einsatz kommen können. Wir können Ihnen aus eigener Erfahrung die Einsteigermodelle von Dolmar und STIHL sehr empfehlen, diese sind zwar etwas teurer als die Kettensäge im untersten Preissegment, dafür erhalten Sie von Anfang an eine sehr gute Qualität.

Die Dolmar PS 32 C – Die Dolmar PS 32 CDolmar PS 32 erfüllt alle Eigenschaften welche eine Kettensäge für den privaten Gebrauch erfüllen sollte. Mit einer Leistung von 1,8 PS und einem Hubraum von 32 cm³ sowie einer Schnittlänge von 35 cm bis 40 cm ist diese Kettensäge für kleinere bis mittlere Sägearbeiten ideal geeignet. Die Dolmar PS 32 ist sehr leicht in der Handhabung und Pflege.

Die Dolmar PS 34 – Die Dolmar PS 34Die Dolmar PS 34 wird von Dolmar nicht mehr produziert, was in gewisser Hinsicht sehr schade ist, da die Kettensäge alle Ansprüche erfüllt, welche für den Gartenbereich und privaten Holzerwerb nötig sind. Mit einer Motorleistung von 1,7 PS und einer Schnittlänge von 30 cm erfüllt diese problemlos alle anfallenden Sägearbeiten im Garten.

Die STIHL MS 170 D – Die STIHL MS 170 DSTIHL MS 170 verfügt über eine Motorleistung von 1,6 PS und einem Hubraum von 30,1 cm³, problemlos lassen mit einer Schnittlänge von 30 Zentimeter Säge-oder Brennholzarbeiten durchführen. Sie ist wie die Dolmar PS 32 C sehr einfach in der

Benzin Kettensägen für Profis: Hierbei handelt es sich um Benzin Kettensägen für intensivere Sägearbeiten, wo deutlich höhere Anforderungen gelten. Solche Motorsägen beginnen ab einer Motorleistung von 3 PS und verfügen über eine hohe Sägeleistungen.

Die Dolmar PS 420 SC – Die Dolmar PS 420 SCDolmar PS 420 ist bei uns bereits seit längerer Zeit im Einsatz. Mit einer Motorleistung von 3 PS und einem Hubraum von 42,4 cm³ zählt die Dolmar zu den professionellen Kettensäge, mit der man anspruchsvoller Sägearbeiten errichten kann. Die Dolmar PS 420 SC liegt trotz ihres höherem Gewicht gut in der Hand.

Zubehör für die Benzin Kettensäge

Für die Inbetriebnahme der Kettensäge sowie die Wartung und Pflege ist Zubehör notwendig. Zum Grundzubehör einer Motorsäge gehört ein Benzinkanister, ein passender Kombischlüssel, ein Pinsel oder Druckluftkompressor für die Reinigung sowie eine Rundpfeile oder ein Schleifgerät zur Schärfung der Ketten.

Betriebsstoffe für die Benzin Kettensäge

Für den Betrieb einer Benzin Kettensäge benötigt man den richtigen Kraftstoff im passendem Mischungsverhältnis. Hierbei stehen einen zwei Möglichkeiten zur Auswahl. Entweder man mischt den Kraftstoff für die Motorsäge selber oder man greift gleich Sonderkraftstoff zurück, welcher bereits das richtige Mischungsverhältnis beinhaltet und nur in die Kettensäge gegeben werden muss. Des Weiteren benötigt man Kettenhaftöl für die Motorsäge, womit die Sägekette geschmiert wird und somit die Abnutzung reduziert sowie die Sägedauer erhöht wird.

Die Wartung und Pflege einer Benzin Motorsäge

Die Wartung und Pflege einer Benzin Motorsäge bedarf zwar etwas mehr Aufmerksamkeit als bei einer Elektro Kettensäge, mit etwas Übung kommen jedoch auch Anfänger schnell mit der Wartung und Pflege zurecht. Warum ist die regelmäßige Wartung und Pflege so wichtig? Eine Benzin Kettensäge besteht aus vielen einzelnen Komponenten, nur wenn sich die Teile in einem guten technischen Zustand befinden, kann die volle Funktionsfähigkeit der Motorsäge gewährleistet werden. Bei häufiger Nutzung der Kettensäge verschmutzt beispielsweise der Luftfilter durch Staub und Späne zunehmend, wenn dieser nicht gesäubert wird, erhält der Motor weniger Sauerstoff und es kommt zu einem Leistungsverlust. Somit dürfte also deutlich erden, weshalb die regelmäßige Reinigung und Wartung wichtig ist.

Tipps zur Wartung und Pflege

Die Sägekette schärfen – Eine Sägekette muss regelmäßig geschärft werden. Je stumpfer die Kette, desto mehr nimmt die Sägeleistung ab. Es besteht nun die Möglichkeit, die Sägekette selber zu schärfen oder diese bei einem Fachmann schärfen zu lassen.

Den Luftfilter ausbauen und reinigen – Der Luftfilter einer Motorsäge lässt bei den meisten Modellen mit nur wenigen Handgriffen ausbauen. Anschließend kann dieser mittels Druckluft oder Pinsel sehr einfach gereinigt werden und wieder eingebaut werden.

Die Zündkerze ausbauen und reinigen – Die Überprüfung der Zündkerze ist in regelmäßigen Abständen empfehlenswert. Mit der Zeit setzen an der Elektrode Ruß-und Ölrückstände ab, welche die Zündung und somit den Verbrennungsvorgang beeinflussen können.

Eine Motorsäge stilllegen – Soll die Benzin Kettensäge für mehrere Monate nicht mehr benutzt werden, sind einige Vorkehrungen zu treffen. Werden diese nicht durchgeführt, können bei der Inbetriebnahme Probleme autreten.

Probleme mit der Benzin Kettensäge

Sollte einmal Probleme an der Benzin Kettensäge auftreten, so lassen sich diese in der Regel schnell ausfindig machen und beheben. Mit der Problembehebung sollte man allerdings nicht zu lange Warten, da ein einzelnes Problem sich auf die ganze Funktionsfähigkeit der Motorsäge auswirken kann und weitere Defekte die Folge sein können. Wodurch können Probleme und Defekte an der Benzin Kettensäge entstehen? Zuerst sei hierbei der Verschleiß zu nennen, welcher sich bei häufiger Nutzung der Motorsäge nicht vermeiden lässt. Ein weiterer Grund ist die fehlende Pflege und Wartung, welche sich bereits nach kurzer Zeit bemerkbar machen kann. Der falsche Umgang mit der kann ebenfalls zu Verschleißerscheinungen und Defekte führen.

Probleme und deren Lösung:

Die Motorsäge hat keine Leistung mehr – Kommt es zu einem Leistungsverlust an der Motorsäge, sollte die Sägearbeiten erst einmal eingestellt werden, weil durch die geringere Motorleistung die Sägeleistung deutlich abnimmt. Zuerst sollte der Luftfilter und anschließend die Zündkerze kontrolliert werden.

Die Motorsäge springt nicht an – Wenn die Kettensäge nach mehreren erfolglosen Startversuchen nicht mehr anspringen sollte und bereits nach kurzer Zeit wieder aus geht, sollten keine weiteren Startvorgänge mehr durchgeführt werden. Wenn die Motorsäge nicht anspringt, gibt es hierfür mehrere Ursachen.

Die Kettensäge verliert Öl – Bei einem hohen Ölverlust der Motorsäge ist schnelles Handeln gefragt, wodurch sich die Belastung für die Umwelt in Grenzen hält und zum anderen Beschädigungen sowohl an der Sägeketten als auch an der Führungsschiene verhindert werden können.

Die Kettensäge schmiert nicht mehr – Eine fehlende Schmierung der Kette kann zu mehreren Defekten führen. Die Abnutzung der Sägekette erhöht sich deutlich und bereits nach kurzer Zeit unbrauchbar, zudem können Schäden an der Führungsschiene auftreten.

Die Kettensäge sägt schief – Sägt die Motorsäge nicht mehr gerade, handelt es sich in der Regel um einen mechanischen Defekt an der Sägekette oder an der Führungsschiene. Beide Probleme sind einfach zu erkennen und zu beheben.

Kette springt von der Kettensäge ab – Eine niedrige Kettenspannung ist eine häufige Ursachen. Diese fehlende Spannung kann durch mehrere technische Ursachen entstehen, wodurch die Sägeketten permanent von der Führungsschiene springt.