Sägeketten

Sägeketten für die Motorsäge gibt es in verschiedenen Längen, Breiten, Formen und in unterschiedlicher Qualität. Die Schärfe einer Sägekette ist neben der Motorleistung maßgeblich für die Sägeleistung verantwortlich. Wie finde ich die passende Sägekette für meine Kettensäge? Diese Frage ist berechtigt, denn schließlich gibt es viele unterschiedliche Hersteller von Kettensägen, welche auch noch verschiedene Schwertlängen anbieten.

Die passende Sägekette finden

Es gibt mehrere Kennzahl an denen sich erkennen lässt, welche Sägekette benötigt wird. Entscheidend ist die Anzahl der Treibglieder und Breite sowie die Teilung. Im Grunde reicht es bereits aus, wenn Sie auf die Führungsschiene schauen, dort befinden sich eingraviert die passenden Daten. Sollten diese Informationen nicht mehr vorhanden sein, so lassen sich die benötigen Daten ganz einfach durch eine Messung an der Kette herausfinden.

  1. Zählen Sie zuerst die Anzahl der Treibglieder.
  2. Messen Sie anschließend die Breite eines Treibglied. Die Breite liegt entweder bei 1,1 mm, bei 1,3 mm, bei 1,5 mm oder bei 1,6 mm.
  3. Wählen Sie ein Kettenglied aus und messen Sie den Abstand zwischen 3 Nieten. So ergibt sich aus 12,7 mm eine ¼ Teilung, aus 16,5 mm eine .325 Teilung, aus 19 mm eine 3/8 Teilung welche häufig auch als Hobby-Teilung bezeichnet wird und aus 20,56 mm ergibt sich eine Teilung von 404.

Eine Sägekette kaufen

Sägeketten zu kaufen ist auf verschiedenen Wegen möglich. Eine Möglichkeit wäre der Baumarkt, welcher in seinem Sortiment auch Kettensäge verkauft.Sägeketten kaufen Dort gibt es bereits eine Auswahl an Sägeketten. Des Weiteren kann man die Sägeketten auch beim Fachhändler kaufen, wo die Auswahl wesentlich größer ist und es für alle Arten von Kettensägen in der Regel auch die passende Sägekette gibt. Inzwischen gibt es eine Vielzahl an Onlinehändlern für Kettensägen Zubehör, welche dementsprechend auch Sägeketten verkaufen. Ein großer Vorteil dieser Onlinehändler ist die einfache Bestellung, es ist somit kein langes Suchen notwendig. So gibt man einfach seine Motorsäge ein und schon erhält man eine Auswahl an passenden Sägeketten, welche dann nur noch bestellt werden müssen und binnen weniger Tage geliefert werden.

Unsere Erfahrungen beim Kauf von Sägeketten:

  • Erfahrungen mit Saegekette-Direkt.de – Wie sich vom Namen her bereits ableiten lässt, handelt es sich bei Saegekette-Direkt.deErfahrungen Saegekette Direkt um einen Onlinehändler welcher sich auf den Verkauf von Sägeketten spezialisiert hat. Wir haben uns bei der Auswahl für eine Sägekette von Oregon entschieden, da wir diese Marke unbedingt einmal testen wollten, des Weiteren haben wir noch Ketten direkt von Sägekette Direkt gewählt und eine Führungsschiene getestet. Unsere Erfahrungen mit diesem Onlinehändler sind durchweg positiv.
  • Erfahrungen mit Motoruf.de – Bei Motoruf.de handelt es sich um einen Spezialisten für Ersatzteile von Gartengeräten. Es gibt dort ein großes Angebot an Sägeketten für die unterschiedlichsten Modelle. Wir selbst haben bei diesem Händler mehrere Sägeketten bestellt.

Der Unterschied zwischen Vollmeißel und Halbmeißel

Worin besteht der Unterschied zwischen einer Vollmeißel-und einer Halbmeißel Sägekette? Wer eine Sägekette kaufen möchte, stellt sich mitunter auch diese Frage. Der große Unterschied besteht in der Form des Schneidezahn oder auch Hobelzahl genannt. Eine Kette mit Vollmeißel verfügt über kantige Schneidezähne, während diese bei einer Halbmeißel Kette rund sind.

Eine Vollmeißelkette verfügt aufgrund ihrer Geometrie über eine deutlich höhere Schnittleistung, daher werden diese Sägekette häufig in der Forstwirtschaft bevorzugt. Der Einsatz von Vollmeißelketten ist erst bei leistungsfähigeren Motorsägen ab 3 PS empfehlenswert. Eine Halbmeißelkette verfügt zwar über eine geringere Schnittleistung, allerdings lässt sich diese auch deutlich einfacher und schneller schärfen, zudem ist diese für verschiedene Sägearbeiten geeignet, weil diese weniger empfindlich auf Verunreinigungen (Erde, Sand, usw.) und Schnittfehler reagiert.

Sägeketten richtig aufbewahren

Wer es sich ganz einfach machen möchte,Sägeketten aufbewahren nimmt sich eine leere Margarineschachtel oder auch eine leere Speiseeis Packung. Dort werden die Sägeketten hineingelegt, Deckel drauf und fertig. Es gibt natürlich die Möglichkeit spezieller Aufbewahrungsboxen für Sägeketten. Müssen die Sägeketten in Öl gelegt werden? Die Sägeketten zusätzlich in Öl zu legen ist nicht notwendig. Wichtig ist bei der Aufbewahrung nur, dass die Ketten trocken gelagert werden. Die Sägeketten können an der Werkbank auch an einem Haken aufgehangen werden.

Schärfgeräte und Feilen für die Sägekette

Ein Kettenschärfgerät erleichtert das Schärfen der Sägekette deutlich, die Anschaffung kann sich daher wirklich lohnen. Die Kette wird einfach in das Schärfgerät eingespannt und in einem gleichmäßigem Tempo wird diese im exakten Winkel geschärft. Einfache Kettenschärfgeräte für den Hobby-Gebrauch gibt es bereits im Handel für 25 Euro zu kaufen. Des Weiteren lassen sich die Sägeketten auch mit einer Feile schärfen. Hierfür benötigt man eine Rundfeile sowie eine Flachfeile. Diese gibt es im Set bereits ab 20 Euro zu kaufen. Sehr praktisch sind Feilenhalter, welche ein exaktes Schärfen ermöglichen.

Probleme mit der Sägekette

Kommt es zu einem Problem an der Sägekette, so macht sich dies bereits nach kurzer Zeit bemerkbar. Die Sägeleistung kann spürbar abnehmen, das Schnittmuster ist nicht mehr gerade oder die Kette ist sofort stumpf. Solche Probleme können durch die Sägekette selbst verursacht werden oder durch einen Defekt eines Bauteils an der Motorsäge. Wir haben einige Probleme mit der Sägekette und deren Ursachen bereitgestellt.

  • Die Kettensäge sägt schief – Eine der häufigsten Gründe für ein fehlerhaftes Schnittbild ist eine beschädigte oder falsch geschärfte Sägekette. Entstehen beim Schärfen der Kette Unregelmäßigkeiten bei den Zähnen oder den Tiefenbegrenzern, können bereits kleine Abweichung dazu führen, dass die Motorsäge schief sägt.
  • Die Kette springt von der Motorsäge – Eine niedrige Kettenspannung ist eine der häufigsten Ursachen, weshalb die Kette abspringt. Sitzt die Kette zu locker, rutscht diese auf dem Antriebsritzel hin-und her und die Kette bleibt nicht gleichmäßig in der Laufrichtung, unausweichlich wird die Kette aus der Laufschiene gezogen.

Schreibe einen Kommentar